EIN ZIEGELHAUS MACHT GLÜCKLICH

Verarbeitungs-Tipps

Einer der großen Vorteile des JUWÖ Planziegel-Systems ist seine einfache Verarbeitung. Einfaches kann aber schwierig sein, wenn man nicht weiß wie es geht. Daher haben wir Ihnen in dieser Navigation, die wesentlichen Verarbeitungs-Tipps zusammengestellt. In Kürze werden wir dazu ergänzend Videos unserem YouTube Kanal zur Verfügung stellen.

Allgemeine Tipps finden Sie weiter unten. Hinweise zu speziellen Themen finden Sie in der Navigation

Maßgenaues Zuschneiden von Ziegeln mit Hilfe einer Ziegelsäge (z.B. DW 393 von DeWalt) ist durch das gegenläufige Sägeblattsystem rückschlagsicher und schnell möglich

Ebenso werden Ziegel mit einer Naßsäge mit Diamant-Sägeblatt oder mit einer Bandsäge sauber und maßgenau zugeschnitten (bei der Ziegel-Bearbeitung ist das Beil fehl am Platz!).

Mauerwerksverband nach DIN 1053-1 Abs. 9.3 = Überbindemaß > 0,4 x Steinhöhe. Bei Schichten von 25 cm ergibt sich ein Überbindemaß > 10 cm

Durch den Einsatz von einseitig glatten Eck- und Anfängerziegeln wird das Überbindemaß sicher eingehalten.

Fehlstellen im Mauerwerk werden mit Leichtmauermörtel LM 21 geschlossen

Fugenbreiten bis 5 mm sind bei verzahnten Stoßfugen zulässig. Darüber hinaus werden diese mit LM 21 ausgeworfen.

Das Mauerwerk ist vor Witterungseinflüssen (Regen, Schnee usw.) zu schützen, z.B. durch Abdecken mit Folien, Brettern oder Dachpappe.

Ziegelmauerwerk ist aufgrund seiner Poren- und Kapillarstruktur ein besonders gut geeigneter Putzgrund.

Weitereführende Informationen zum Pútzen auf Ziegelmauerwerk hier