EIN ZIEGELHAUS MACHT GLÜCKLICH

Liefersituation und Konkretisierung Preisbindung JUWÖ-Zeller Poroton

Ihr Kontakt zu JUWÖ:

Anfragen zur Lieferzeit und Verfügbarkeit von Produkten können wir zur Zeit nicht beantworten. Unsere Disposition wird Sie proaktiv über Liefertermine informierenKurzfristige Lieferzusagen sind nicht möglich.

Kontakt ausschließlich per E-Mail. Wir sind weiter für Sie da. Aufgrund der extrem gestiegenen Zahl der Anrufe können wir Anfragen nur noch per E-Mail beantworten.
Wir bitten Sie von Anfragen über den Außendienst ebenfalls abzusehen, da die Verfügbarkeit ausschließlich über die Disposition gesteuert werden kann


Stand: 07.04.2022. letzte Aktualisierung 17.05.

Zunächst das Allerwichtigste: Unsere Werke laufen an allen Standorten ohne Einschränkung und bei voller und bisher höchster Kapazität. In Wöllstein sind die geplanten Wartungsarbeiten abgeschlossen.


Aktualisierung 17.05.2022

Die Wartungsarbeiten in Wöllstein sind abgeschlossen. Seit 17. Mai laufen alle Öfen wieder bei voller Leistung. Der Hype um die Ziegelnachfrage hat sich in den vergangenen Tagen etwas entspannt. Gleichzeitig rechnen wir mit baldiger Planungssicherheit für den Abgleich zwischen Produktion und Aufträgen. Wir gehen davon aus, dass wir ab KW 22 in der Lage sein werden, Liefertermine für neue Bauvorhaben zu nennen. Insgesamt rechnen wir spätestens ab Mitte Juli mit der vollen Lieferfähigkeit.


 

Aktualisierung 02.05.2022:

Am Standort Wöllstein werden über einen reduzierten Zeitraum von 2 Wochen lange geplante und nicht aufschiebbare Wartungsarbeiten an den Produktionslinien durchgeführt. Unsere Werke laufen 24/7 seit über einem Jahr ununterbrochen auf höchster Kapazität. Diese Wartung muss sein. Lieferungen können daher nur aus dem reduzierten Lagerbestand vorgenommen werden. Am 16.05. wird die Produktion wieder aufgenommen. 

Der Standort Alzenau (und damit die MZ-Serie) ist nicht betroffen und produziert ohne Einschränkung.

Der aktuelle Engpass bedeutet selbstverständlich nicht, dass neue Baustellen gar nicht mehr beliefert werden können. Es gibt eben Lieferzeit. Bitte senden Sie uns auf jeden Fall Ihre Bestellung. Wir pflegen diese in unser EDV System ein und werden alles was möglich ist tun, um die Lieferung zu ermöglichen. Pauschale Aussagen, wie "JUWÖ kann nicht mehr liefern" sind in ihrer Absolutheit nicht korrekt.

 


Aktualisierung 26.04.2022:

Trotz intensiver Bemühungen für eine gerechte Verteilung der Lieferungen ist es kaum zu verhindern, dass Ware teilweise mit "Tricks" gehortet wird. Wir bedauern das unkollegiale Verhalten einiger sehr. Daher können selbst laufende Baustellen nicht mehr vollumfänglich beliefert werden. Die Ziegel der Serie S8 und S9 sind aktuell ausverkauft. 

Wir weisen in dem Zusammenhang darauf hin, dass wir Abholungen oder Lieferungen über den tatsächlich notwendigen Bedarf hinaus ("Hamstern") nicht zulassen können. Hamsterkäufe, die entdeckt werden, berechnen wir zu den jeweiligen Konditionen der nächsten Preisanpassung. D.h. Lieferung vor dem 1.5. zzgl 10%, Lieferung nach dem 1.5. zzgl. 10% + 18%.

Aus unserer Sicht kann die Situation aber nicht mehr lange so weitergehen. Es gibt gar nicht soviele Maurer, die die bestellten Mengen verarbeiten könnten. Es wird daher zwangsläufig bis zum Sommer zu einer Beruhigung kommen müssen.

 


Stand 07.04.22

Die Nachfrage nach unseren Produkten ist überwältigend. Dafür möchten wir ihnen allen danken.

Liefersituation
Diese außergewöhnliche Situation erfordert außergewöhnlichen Maßnahmen:
Um die Belieferung laufender Baustellen gewährleisten zu können, müssen wir die kurzfristige Annahme neuer Baustellen b.a.w. einstellen. Sobald eine Belieferung wieder möglich ist werden wir Sie kurzfristig informieren.

Wichtig! Pauschale Gesamtbestellungen für ganze Bauvorhaben müssen wir ablehnen und werden nicht bearbeitet. Bitte bestellen Sie pro Baustelle jeweils nur eine Lieferung (einen LKW). Eine weitere Bestellung ist erst nach einer durch uns erfolgten schriftlichen Lieferzusage bzw. Bestätigung möglich.

Abholungen können wir nur in definierten Fällen und nach vorheriger Freigabe zulassen. Ohne Bestellbestätigung ist eine Verladung leider nicht möglich.

Um unseren Kunden zumindest kalkulatorisch Planungssicherheit zu ermöglichen, gehen wir mit den folgenden Regelungen in die Vorleistung:

Preisgarantie bis 31.07.2022
Wir wollen den Preis zu dem die Baustelle begonnen wurde möglichst lange halten.
Für alle begonnenen Bauvorhaben gelten die Preise bis zum 31.07.2022.
Als begonnen gelten alle Bauvorhaben die bereits Ware (mind. ein Zug) erhalten haben.
Maßgeblich dafür, wann eine Baustelle begonnen hat, ist immer der Lieferzeitpunkt und nicht der Bestellzeitpunkt. Dies gilt auch für Produkte, die wegen einem Mangel an zur Verfügung stehendem Frachtraum oder wegen einer sehr hohen Nachfrage Lieferzeiten haben.

Lieferungen ab 01.08.2022
In den letzten Wochen wurden die Preise entlang der kompletten Wertschöpfungskette (Mineralwolle, Paletten, Folien, Frachten, Energie usw.) kurzfristig sehr stark erhöht, teilweise um ein Vielfaches.
Im Sinne unserer Kunden gehen wir hier in Vorleistung und versuchen damit, die Preise möglichst lange stabil zu halten. Grundsätzlich wäre eine zusätzliche Anpassung von ca. 6% zum 01.05.2022 dringend angezeigt.

Diese Preisgarantie endet allerdings für alle Lieferungen am 31.07.2022.

Ab dem 01.08.2022 werden die Preise für alle Lieferungen mit Preisliste 3/2022 um weitere +18% angepasst. Es gilt also die Preisliste 2/2022 zuzüglich 18%.

Sollte es nicht mehr zu weiteren unvorhergesehenen Maßnahmen kommen, wie z.B. ein Gasembargo, gehen wir davon aus, dass es keine weiteren Anpassungen bis zum 01.01.2023 geben wird. Drücken wir die Daumen.

 

 >>Mehr Infos zur Organisation von Bestellungen, aktuellen Maßnahmen und zur Liefersituation